OWL1.9

Beschreibung:

Der OWL 1.9 ist der erste Elektro Rennwagen des OWL – Racing Teams.

Im Jahr 2018 startete die Planung des OWL 1.9. Mit der Konzeption des Prototypen wurde bereits 2015 begonnen, sodass erste Erfahrungen gesammelt werden konnten. Herausforderungen wurden genauer definiert und angegangen.

Da sich der grundlegende Aufbau des Elektro Rennwagens von dem der Vorgänger unterscheidet, musste der Stahlgitterrohr- Rahmen an die neuen Herausforderungen angepasst werden. Trotzdem wurde das Gewicht aus dem Vorjahr gehalten.

Beim Antrieb kommen zwei Emrax Motoren zum Einsatz. Beide Motoren werden durch den Inverter angesteuert, dieser zieht sich die benötigte Leistung aus der Traktionsbatterie. Betrieben werden die Motoren mit Drehstrom. Als zentrale Steuereinheit dient der Drivecontroller, welcher das Drehmoment Signal an den Inverter schickt. Mithilfe des einstufigen Stirnradgetriebes kann ein Drehmoment von 380Nm pro Hinterrad erreicht werden. Es ist eine Geschwindigkeit von 130km/h  möglich.

Die Traktionsbatterie beinhaltet 144 in Reihe geschaltete Lithium-Polymer Zellen. Ein zusätzlicher LiFePo – Akku versorgt die Niedrig Spannung Komponenten.

Die gesamte Außenhaut, so wie alle aerodynamischen Bauteile bestehen aus CFK. Diese wurden eigenständig gefertigt und Gewichts optimiert. Das Konzept beinhaltet dabei erstmalig einen Diffusor um den Abtrieb zu maximieren und den Luftwiderstand gleichzeitig gering zu halten. Somit ergibt sich ein Abtriebskraft von 550N bei 50 km/h.

Der OWL 1.9 nahm 2019 an der Formula Student Germany in Hockenheim teil.

 

Technische Daten:
Leistung: 80 kW
Gewicht: 223 kg

Chassis:
Stahlgitterrohrrahmen
Crashbox aus Aluwabenstruktur
Carbon Außenhaut und Aerodynamik aus Diffusor und Heckflügel

Fahrwerk:
Radstand: 1610mm
Spurweite: vorne 1200 mm, hinten: 1170mm
Federung: KW Formula Student Dämpfer mit H&R Schraubenfedern, angelenkt über Pushrods
Reifen: vorne und hinten 7,0 x 10″ Hoosier Racing Slicks
Bremse: 4 außenliegende schwimmend gelagerte Bremsscheiben, vorne ISR 4 Kolben Sättel, hinten ISR 2 Kolben Sättel
Lenkung: selbst entwickeltes Zahnstangenlenkgetriebe mit selbstentwickeltem Winkelgetriebe

Antriebsstrang:
Einstufiges Stirnradgetriebe mit einem Übersetzungsverhältnis von 4.22
Drexler Antriebswellen Spezialanfertigung

Motor:
Zwei Emrax 188

Inverter:
Lenze Schmidhauser Mobile DCU

Akku:
Zellen: Lithium-Polymer (LiCoO2)
Konfiguration: 144s1p
Energie: 6.39kWh
Eigenenwicklung BMS mit Lichtwellenleiter-Kommunikation

Elektronik:
Eigenentwicklung Drivecontroller (zentrale Steuereinheit)
CAN-Bus System
Eigenentwicklung Kabelbaum
LV-Akku: LiFePo4

Copyright © 2019 OWL Racing-Team an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe e.V.